seidldesign | Nationaltheater Mannheim 2003/04
3910
post-template-default,single,single-post,postid-3910,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.2.1,popup-menu-slide-from-left,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Nationaltheater Mannheim 2003/04

Die Heftseiten im Japanfalz sind außen perforiert. Auf diese Weise ist zunächst nur jede zweite Doppelseite sichtbar. Hier sind ganzseitige Portraits der Ensemblemitglieder zu sehen. Die inneren Seiten, erst nach dem Aufreissen sichtbar, enthalten Informationen zu den aufgeführten Inszenierungen.

Hintergrund dieses gestalterischen Konzepts ist die Fokussierung auf den Menschen, seine Sehnsüchte, Glücksgefühle und Grausamkeiten. Die Solisten der vier Sparten, welche diese Zustandsbeschreibungen aufs vortrefflichste darstellen und interpretieren, sollen im Mittelpunkt dieser Broschüre stehen. Der Ringblitz auf dem Cover zieht sich als Key Visual durch das gesamte Heft: er spiegelt sich in den Augen der abgebildeten Persönlichkeiten.

 

 

Hier kommen Sie zur Bildergalerie: [slidepress thickbox=’slide_43′ title=’Spielzeitheft 2003/2004′]