ramp
22329
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-22329,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.9,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-slide-from-left,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Das brand design von ramp als Verlag

stellt sich über seine Produkte dar: in erster Linie »ramp«, das Auto Kultur Magazin. 

 

Aufgrund des großen Erfolgs wird das Programm um weitere Titel erweitert: »rampstyle«, »ramclassics«, »rampdesign« und »rampreport«.

Mehr als 50 ramp und 25 rampstyle Ausgaben sind seither im konsequent durchgängigen, von seidldesign entwickelten brand design und editorial design erschienen.

Line extension

Nach etablieren des Magazins »ramp – Auto, Kultur, Magazin« erscheinen »rampstyle«, das Lifestylemagazin, »rampclassics« (monothematische Sonderausgaben rund um das Thema automotive) sowie »rampdesign«.
Jeder der Titel erhält ein eigenes look and feel, wird aber durch das übergeordnete brand design zusammengehalten.

rampclassics

rampstyle

rampdesign

Brand Design

Das stilbildenste Gestaltungsmerkmal für Verlagsprodukte sind die Buchrücken — im klassischen Bücherregal sichtbar.
Die Blockstreifen über den Magazinrücken sind stilbildendes Merkmal aller erschienenen Titel im ramp Programm. Sie ziehen sich darüber hinaus konsequent duch alle Anwendungen des Brand design.

Layoutprinzipien, Editorial Design und Typografie

Beim »Blick hinein« zeigen sich die konzipierten Layoutprinzipien, konsistent durch alle Titel, typografisch detailreich konstruiert.
Die Titel erhalten jeweils eigene Gestaltungsmerkmale und werden durch das übergeordnete brand design zusammengehalten.
Maßgeschneidertes Editiorial Design mit eigens angefertigten Artworks runden den Premium Charakter der Innengestaltung ab.

Cover Artworks

Einblicke in die making ofs und die Ergebnisse der Cover Artworks. Einige wurden mit Awards ausgezeichnet, z. B. Cover des Jahres.

Cover des Jahres 2012

Artwork für ramp Nr. 18 mit dem Titel: »Endlich 18«, fotografiert von Wolfgang Seidl

Cover Artwork für ramp Nr. 24, fotografiert im seidldesign Studio

rampreport

»rampreport«, ein special im Zeitungsformat, ebenfalls als Reihe erschienen. Automobilkunden können sich in einem eigenen rampreport als Advertorial verwirklicht sehen.

Layoutstile und Templates

Der grundsätzliche Aufbau wiederkehrender Layoutstile ist bis heute durchgängig angewandt: feststehende Rubriken wie der Countdown am Anfang des Heftes, die Zitate-Seite (»Quotes«), »Short Cuts«, men’s own paper in rampstyle und das zugrunde liegende Layoutraster finden bis heute Anwendung.

Der »Countdown« zu Beginn startet jedes Heft ein.

Jedes Mal kommen typografisch inszenierte Riesenziffern zum Einsatz, die die automobile Bestenliste für diese Ausgabe illustrieren.

Quotes, Zitate von berühmten Persönlichkeiten werden typografisch als wiederkehrende Doppelseite detailreich inszeniert. 

men’s own paper, die »Zeitung« im rampstyle Magazin mit kurzen Artikeln, als Papiewechsel produziert.

»Short cuts«; Kurze Artikel zu musthaves und Produktvorstellungen im rampstyle Magazin.

Unsere Leistungen

Brand Design
Logo Design
Corporate Design
Editorial Design
Layout
Brand Communication
In-House Produktion
Templates
Brand Guidelines

Weitere Brand Design Projekte